Home

[credi2] – Ausblick 2022

17.02.2022
3 Min
[credi2]

Das Jahr 2021 war mit vielen Herausforderungen aber auch mit der Erreichung einiger Meilensteine ein Wichtiges für Credi2. Das Fintech verdoppelte sein Team, baute bestehende Produkte wie cashpresso, FINANCE A BIKE sowie das Abomodell für Apple Produkte weiter aus und stellte die Weichen für die Zukunft. Mit einem neuen Jahr kommen nicht nur neue Ziele sondern auch Trends.

Buy now, pay later Trend nimmt immer weiter zu und so wächst auch das Team bei credi2.

Buy now, pater later-Markt erlebt enormen Aufschwung

In der Finanzbranche findet seit Jahren ein großer Shift statt. Embedded Finance und die Notwendigkeit dort zu sein, wo der/die Kund:in zahlt, wird auch in Zukunft immer wichtiger. Für Kund:innen verschwimmen die Grenzen zwischen dem Kaufprozess und dem Antrag von Kreditprodukten. Mit den richtigen digitalen Tools können Kauf auf Rechnung, Ratenzahlung oder Konsumkredit direkt in die Apps und Webseiten von E-Commerce-Betreibern eingebaut werden, und bieten dadurch Konsument:innen eine Wahl an Finanzierungsmöglichkeiten, ohne dabei das Shoppingerlebnis zu unterbrechen. 

In den letzten 12 Monaten ist dieser Trend stark gewachsen. Doch Credi2 weiß, dass das nur der Anfang ist. 2026 sollen 24 Prozent der weltweiten E-Commerce-Transaktionen via BNPL abgewickelt werden, aktuell liegt diese Zahl noch bei 9 Prozent. Die Nachfrage nach flexiblen Finanzierungslösungen wird also weiter steigen und Credi2 wird sich auch in diesem Jahr darauf fokussieren, Banken und Händlern sowie Herstellern diese mittels der eigenen Banking-as-a-Service Plattform anzubieten.

Circular Economy als wichtiger Aspekt von BNPL

Credi2 beobachtet eine sehr starke Nachfrage von Konsument:innen, die ihre Produkte lieber mieten als kaufen möchten und wird deshalb die Bezahlmethode des Abomodells dieses Jahr noch stärker ausbauen.

Laut den aktuellsten Studienergebnissen von Credi2, legt nahezu die Hälfte aller Kund:innen zwischen 18 und 34 Jahren bereits heute keinen Wert mehr auf das Eigentum an Produkten. Stattdessen bevorzugen sie flexible Abomodelle mit monatlichen Zahlungen, die es ihnen ermöglichen sowohl nachhaltig als auch technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Studie Konsumentenfinanzierung neu gedacht:Pay per use

Es ist vor allem die große Flexibilität des Abos, die junge Erwachsene anlockt. So sind 70 Prozent der Befragten der Meinung, dass sie mit diesem Modell finanziell flexibler bleiben, und dass sie das Produkt nach Ende der Laufzeit auch schnell mal austauschen können, um immer die aktuellen Modelle benutzen zu können. Da die Produkte nach Ablauf der Mietzeit wiederverwertet werden, fallen für Kund:innen im Vergleich zum Produktkauf relativ geringe Monatsraten an.

Whitepaper - Buy now, pay later: Wie Banken erfolgreich in den Billionen-Markt einsteigen

Wachstum bei Credi2

Das Fintech veröffentlichte im vergangen Jahr eine umfangreiche Konsumentenstudie, die Einblicke in das Konsumentenverhalten in Verbindung mit BNPL ermöglichte. Auch dieses Jahr nimmt sich Credi2 vor, seine Expertise in Form von verschiedenen Veröffentlichungen zu präsentieren. Neben einem Whitepaper wird es 2022 eine weitere Studie geben, die sich auf Banken und deren BNPL-Bedürfnisse fokussieren wird.

Download Whitepaper

Um kommende Wachstumsprojekte zu realisieren, wird das Fintech seine Teams kontinuierlich ausbauen und im Laufe des Jahres viele neue Stelle schaffen. Klare und strukturierte Prozesse sind für Credi2 dabei sehr wichtig, damit die Zusammenarbeit auch weiterhin reibungslos funktioniert. Das People & Strategy Team wird sich deshalb 2022 besonders der Unternehmenskultur sowie der Teamkoordination widmen. 2022 wird Credi2 seine bisherigen Entwicklungen kontinuierlich fortführen, sich im wachsenden BNPL-Markt weiterhin stark positionieren, sowie geografisch neue Märkte erschließen.